Workshop – 26. Jän. 2015

“Rechtliche Aspekte & Finanzierung”

NATURA2000.WALD.RECHT&FINANZIERUNG

Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben sich das gemeinsame Ziel gesetzt, alle gesamteuropäisch relevanten Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensräume für die Zukunft zu erhalten, das Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 leistet dazu einen essentiellen Beitrag. Die Veranstaltung beleuchtete die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Umsetzung von Natura 2000 sowie die Bedeutung von Verschlechterungsverbot, Verträglichkeitsprüfung etc. für die Waldbewirtschaftung in Natura 2000-Gebieten.

Rund 13% der österreichischen Waldfläche befinden sich in Natura 2000-Gebieten, ein großer Teil davon in Privatbesitz. Leistungen und Einschränkungen im Rahmen von Natura 2000 werden Waldbewirtschaftern in Österreich honoriert und abgegolten, Vertragsnaturschutz und das Programm zur ländlichen Entwicklung stellen dabei die wichtigsten Instrumente dar. In der Veranstaltung wurden die Finanzierungsmöglichkeiten von Naturschutzmaßnahmen und Natura 2000 im Wald sowie Änderungen in der neuen EU-Förderperiode 14-20 vorgestellt und gemeinsam diskutiert, welche Rahmenbedingungen die Umsetzung von Natura 2000 im Wald unterstützen können.

Programm und Vorträge des Workshops finden Sie hier.

Termin

Montag, 26. Jänner 2015
10:30 – 17:00 Uhr

Ort

Oktogon Am Himmel
Himmelstraße, Ecke Höhenstraße
1190 Wien